Stefan Pelzer-Florack

Kunstpreisträger 2022

BIOGRAFIE

Geboren 1966 in Grevenbroich.

Erster öffentlicher Auftritt
mit 7 Jahren als Klavierschüler mit „Winter adé“ im vollbesetzten Sparkassenforum

Erster Band-Auftritt
mit 16 Jahren im mittlerweile abgebaggerten Garzweiler

Erster Liedermacher-Auftritt
mit 19 Jahren bei einem Open-Air-Festival in Korschenbroich

Förderpreise:
Rhein-Kreis Neuss, Bebop Kaarst, Berliner Festspiele, Bertelsmann Stiftung

Bandprojekte (Auswahl):
Justice 84 (New Wave), Frl. Paaf (Jazz-Rock), Hansmuff (Fusion/Avantgarde), Stoff (Hamburger Schule), raufaser (Chansons mit Tochter Anne), Higher Ground (Alternative Rock), Link in the Chain (Bluegrass)

Solo-Projekte (Auswahl):
Der Bass-Prediger (E-Bass mit deutschen Texten), Stefan Strohhut (Kinderlieder), Klompe Jupp (Mundart), Sing mit Stefan (Gesangsanimation mit Demenzkranken), Kleinkunst am Vorabend (Lockdown-Liedertagebuch), Themenabende: Bob Dylan, Hannes Wader, Songs der 80er, Lieder von Krieg und Frieden, Geschichte der Liedermacher

Gemeinsame Auftritte mit
Colin Wilkie, Peter Horton, Allan Taylor, Extrabreit, Jürgen Zeltinger und Katharina Franck

VIDEOS

https://youtu.be/U9Q-

Kunstpreis von Werner Franzen